Schützenfest 2020 ist abgesagt

Stellungnahme aller Stadtschützenvereine

Jetzt ist es leider amtlich. Die Landesregierung hat die entsprechende Allgemeinverfügung am 1. Mai veröffentlicht. Was vielen bereits klar war, ist nun absolute Gewissheit. Die Schützenfestsaison fällt aus. Auch Gedanken zu einer Verschiebung auf den Herbst oder Ähnliches machen keinen Sinn. Bereits in den letzten Tagen häuften sich die Absagen von Schützenfesten durch andere Schützenvereine. Unter den Vereinen der Stadtschützengemeinschaft Attendorn hatte man sich darauf verständigt, die offizielle behördliche Anordnung abzuwarten. Dies war nicht zuletzt auch aus rechtlichen Gründen zwingend erforderlich. Uns allen blutet das Herz, wenn wir uns bewusst machen, dass wir nach über 70 Jahren durchgängig stattfindender Schützenfeste in Friedenszeiten unser geliebtes Schützenbrauchtum in diesem Jahr nicht mit den Höhepunkten auf unseren Schützenfesten ausleben können. Aber es ist natürlich jedem klar, dass es anders nicht geht. Es ist aber jetzt ganz wichtig, den Blick nach vorne zu richten. Zurzeit überlegen viele von uns, wie man in der aktuellen Situation unterstützen und helfen kann. Und viele überlegen nicht nur, sondern handeln auch. Und das ist in der schwierigen Zeit eine doch sehr tolle Erfahrung. Eine ebenso tolle Erfahrung ist, dass uns das Wertschätzen wieder wichtig wird. Dieser Punkt ist uns in den zurückliegenden guten Zeiten vielleicht ein wenig abhanden gekommen. Der Respekt vor und die Anerkennung von denjenigen, die unser Gemeinwesen während der einschneidenden Beschränkungen am Laufen gehalten haben und am Laufen halten, wie Verkäuferinnen und Verkäufer im Supermarkt, Menschen, die im Gesundheitswesen beschäftigt sind, der Bäcker und der Metzger um die Ecke oder die vielen Ehrenamtlichen ist bei uns allen stark gewachsen. Und das ist gut so. Zuletzt war in einem Zeitungsartikel zu lesen, dass bei einem Bäckerbetrieb in den letzten 14 Tagen zahlreiche Bewerbungen eingegangen sind. Das ist wahrlich eine tolle Entwicklung. Wenn wir uns dieses bewusste Wertschätzen nach der Pandemie behalten, wäre dies doch etwas überaus Positives. Die Schützengesellschaften, -bruderschaften und -vereine der Stadtschützengemeinschaft Attendorn werden durch einzelne Aktionen über die Schützenfesttage für unsere Gemeinschaft aktiv, nicht zuletzt, um auch von dem Corona-Thema auf eine positive Art und Weise abzulenken. So wird es teilweise ein Schützenmagazin, eine Schützenfest-Beilage oder unter Einhaltung der dann gegebenen Anforderungen ein Schützenhochamt geben. Auch außerhalb der Schützenfeste geht es natürlich weiter. Zeitlich freiwerdende Ressourcen können nun für Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen eingesetzt werden, für die sonst im normalen Vereinsbetrieb die Zeit eher fehlt. Mit Blick auf das kommende Jahr ist natürlich die Vorfreude auf die dann hoffentlich wieder stattfindenden Schützenfeste besonders groß. Bis dahin bleiben Sie gesund!

Ihre Schützengesellschaften, -bruderschaften und -vereine aus Attendorn, Biekhofen, Dünschede, Ennest, Helden, Lichtringhausen, Listerscheid, Neu-Listernohl, Valbert und Windhausen.